Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu Toppits Dampf-Gar-Beutel.

Toppits Dampf-Gar-Beutel Projektinfos

27.04.10 - 21:04 Uhr

von: wumble

Wohin mit Eurem Feedback?

Für alle trnd-Partner, die zum ersten Mal bei einem unserer Projekte mitmachen und zur Auffrischung für alle “alten trnd-Hasen” gibt es jetzt eine Anleitung, wo welche Art von Feedback am besten aufgehoben ist.

1. Gesprächsberichte: Immer wenn Ihr mit jemanden über Toppits Dampf-Gar-Beutel gesprochen habt, könnt Ihr uns darüber berichten. Wem habt Ihr von den neuen Toppits Dampf-Gar-Beuteln erzählt? Wie finden Deine Mittester den Beutel für schonendes Dampfgaren in der Mikrowelle? Welche Fragen und Anregungen hatten Eure Gesprächspartner? Je ausführlicher und je öfter Ihr uns schreibt, desto mehr Wombats gibt’s – so ein Bericht kann jedoch durchaus auch mal ganz kurz und knackig sein. Und auch wenn’s mal länger dauert, wir beantworten jeden Eurer Berichte persönlich und freuen uns, viele tolle Berichte von Euch zu bekommen.

Wohin mit Eurem Feedback?

2. Eure eigene Meinung: Eure Meinung ist natürlich auch gefragt. Wie findet IHR Toppits Dampf-Gar-Beutel? Wir stellen hier auf dem Projektblog interessante Auszüge aus Euren Berichten vor und diskutieren gemeinsam mit Euch Themen rund um unser gemeinsames Toppits Dampf-Gar-Beutel Projekt. Deshalb am besten jeden Tag kurz auf dem Blog vorbeischauen und Eure Meinung per Kommentar weitergeben. Zusätzlich gibt es während unseres Projekts insgesamt noch 3 Umfragen.

3. Fotos und Videos: Zu jedem Gesprächsbericht könnt Ihr uns gerne auch viele Fotos schicken. Z. B. beim Weitergeben der Toppits Dampf-Gar-Beutel oder bei Eurer Dampf-Gar-Beutel Party, allein oder mit Euren Mittestern. Auch hier gilt wieder: Je mehr desto besser. Alle (von Euch freigegebenen) Fotos mit Projektzusammenhang findet Ihr in unserer Fotogalerie hier auf dem Projektblog. Wenn Ihr uns coole Videos von Euch und Euren Freunden beim Testen von Toppits Dampf-Gar-Beuteln schicken wollt, dann geht das auch ganz einfach. Ladet das Video einfach auf Youtube oder SevenLoad und schickt uns dann den Link zu diesem Video (entweder in einem Gesprächsbericht oder direkt an unsere Projekt-Email-Adresse).

4. Mafo-Unterlagen: Befragt Eure Mittester, Freunde und Kollegen mit Hilfe unserer Mafo-Bögen aus dem Startpaket. Wie finden Deine Gesprächspartner Toppits Dampf-Gar-Beutel? Die Ergebnisse kannst Du uns einfach online übermitteln. Logge Dich dazu im meintrnd-Bereich ein und klicke dann auf “MaFo übermitteln”.

5. Fragen und sonstiges Feedback: Fragen, Anregungen und sonstiges Feedback von Euch und Euren Freunden und Kollegen zu den Dampf-Gar-Beutel werden wir direkt an Jörg von Toppits weiterleiten. Wie Ihr bestimmt schon gesehen habt, sind auch die FAQ’s online – dort findest Du die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

6. Rezepte:
Schick’ uns Deine besten Rezepte an unsere Projekt-Mail (dampfgarbeutel@trnd.com). In den nächsten stellen wir die ersten Rezepte online und werden diese permanent erweitern. Wir freuen uns auf viele leckere Ideen!

Egal ob Gesprächsbericht oder Fotos, Euer Feedback könnt Ihr uns ganz einfach über unser Berichtstool im Mitgliederbereich auf www.trnd.com zukommen lassen. Dazu müsst Ihr Euch nur in den Mitgliederbereich “meintrnd” einloggen und dann auf den Link “Bericht schreiben” klicken oder – noch einfacher – direkt über den Button “Bericht schreiben” rechts oben hier auf dem Projektblog (siehe Screenshot).

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

Seiten: « 17 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Zeige alle

  • 11.05.10 - 15:31 Uhr

    von: AmyGucci

    758

    Eigentlich war ich ja etwas skeptisch was diese Beutel angeht und auch Freunde und Bekannte denen ich die Testbeutel gegeben habe, konnten es sich nicht recht vorstellen wie dies funktionieren soll.
    Begeistert bin ich davon, dass man in kurzer Zeit sein Essen zubereiten kann und dadurch Strom spart.
    Geschälte Kartoffeln wurden zwar im angegebene Zeitraum gar, aber irgendwie gummiartig. Pellkartoffeln hingegen sind ok. Gefrorener Brokkolie war auch gut, aber hat länger gedauert als angegeben.
    Die Zubereitung von Fisch und Fleisch kann ich mir nicht vorstellen, da es ja im Beutel nicht knusprig wird. Aber ausprobieren werde ich es trotzdem mal.
    Wer sich fettarm ernähren will, für den sind die Beutel genau richtig.
    Allerdings finde ich die Beutel für Familien etwas zu klein und auch die XL-Beutel sind nicht wirklich groß genug.
    Ich werde auf jeden Fall weiter testen und einige Rezepte ausprobieren.

  • 11.05.10 - 18:12 Uhr

    von: powermama

    759

    Hallo!
    Heute möchte ich mich einmal wieder hier melden und erzählen, was ich so inzwischen mit den neuen Dampfgarbeuteln ausprobiert habe.
    Bisher bin ich total begeistert. Ich hätte nie gedacht, dass Gemüse, Kartoffeln und auch Fleisch bei so kurzer Garzeit so total lecker und natürlich schmecken kann. Die Mikrowelle ist mittlerweile mein liebstes Kochgerät geworden.
    Auch habe ich inzwischen schon einige Male Popkorn darin gemacht. Ich fand es toll. Die meisten Körner sind gut aufgesprungen, sodass ganz wenige zum Schluss unverpoppt verblieben. Ich hatte gleich ein wenig Fett und Zucker mit zu den Körnern getan und es hat super geklappt. Ich habe hinterher keine verzuckerten Mikrowellentöpfe zu schrubben….einfach herrlich.
    Ich bin begeistert von den Beuteln. Hoffe, Ihr anderen alle auch.
    Außerdem kann man noch Energie und Zeit einsparen.
    Ich werde auf jeden Fall in der nächsten Zeit noch mehr Rezepte wagen.

  • 11.05.10 - 22:14 Uhr

    von: magulda

    760

    Heute habe ich Pellkartoffeln (mittelgroße) im Beutel gekocht. Es hat aber schon lange gedauert, bis sie weich genug waren. Erst 7 Minuten, dann nochmal 5 Minuten und nochmal 3 Minuten. Vielleicht hab ich zu viele gemacht? Der kleine Beutel war voll. Aber die haben auch nur knapp gereicht.
    Ich würde eher immer große Beutel nehmen. Wir essen meistens zu dritt, da reicht ein kleiner für Beilage nicht. Aber jeder von uns hat andere Vorlieben und kriegt gern ein extra-Gemüse. Das war bisher sehr schwierig wg. Topf- bzw. Herdplatzmangel. Mit den Beuteln lässt sich da ja wunderbar machen.

  • 12.05.10 - 09:26 Uhr

    von: STEVY3

    761

    Ich liebe chinesisches Essen, also habe ich das Gemüse mit dem Reis und Hühnchen in die Beutel gefüllt und ….ratz fatz war das Essen fertig und schmeckt hervorragend !

  • 12.05.10 - 10:36 Uhr

    von: fee54

    762

    Hallo,
    nach anfänglicher Skepsis bin ich voll begeistert. Die Beutel machen eine gesunde, fettarme Ernährung möglich. genau das Richte für die anstehende Diät. Habe zuerst Kartoffeln und Blumenkohl probiert – ist schnell und sehr lecker geworden.
    An Fisch habe ich mich noch nicht getraut – wird das nächste Essen. Nur Mut.
    Ich würde es angenehmer empfinden, wenn die Beutel einen Standboden hätten, ließen sich dann besser befüllen.

  • 12.05.10 - 12:05 Uhr

    von: 2Sterne

    763

    Ich stand den Beuteln ja auch mit skepsis entgegen,aber mich haben sie Überzeugt und so kann ich die Beutel auch ohne schlechten Gewissen weiter empfehlen.

    Ich habe mir letzte Woche eine ganze Mahlzeit für mich darin “gekocht”.
    Es gab Kartoffeln mit TK-Bohnen und Hähnchenbrust.
    Ich habe alles in einem XL-Beutel getan und muß sagen es war lecker und ich hatte in weniger als 10 Minuten mein Mittag auf dem Tisch :)

  • 12.05.10 - 22:13 Uhr

    von: susi421

    764

    Ich habe Hänchenbrust geschnetzelt , 10 min. in Sojasoße mariniert und mit etwas Knoblauchpfeffer gewürzt .Eine Paprika, eine Zucchini und eine Möhre klein geschnitten alles in den Beutel ,50ml Brühe dazu und ab in die Microwelle. Als es fertig war hab ich noch einen halben Becher ” creme frech” untergerührt . Das war einfach superlecker :-) )

  • 13.05.10 - 15:38 Uhr

    von: askan

    765

    Meine Nachbarin ist ja überraschend gekommen als mein Mann eine Rezeptidee mit dem Dampfgarbeutel probiert hat. Sie bekam ja dann auch eine Probe und hat mir 2 Tage später berichtet das sie auch Hähnchenbrust mit Zucchini und Paprika damit gemacht hat und hellauf begeistert war. Sie ist anschließend sofort los um sich die Dampfgarbeutel zu kaufen

  • 13.05.10 - 16:27 Uhr

    von: sarbian

    766

    Ich finde das Gemüse schmeckt viel intensiver. Ich bin total begeistert.

  • 13.05.10 - 18:00 Uhr

    von: christineheissich

    767

    Hallo an alle!
    Wir waren von unseren ersten Testergebnissen so begeistert, dass wir heute gleich nochmal leckeren Fisch mit Salzkartoffeln und Brokkoligemüse in den genialen Beuteln gagart haben. Die Beutel sind eine echt saubere Angelegenheit, nur finde ich auch wie einige andere Tester, dass ein Standboden echt nicht schlecht wäre. Gerade, wenn man viel Gargut im Beutel hat. Der Fisch wurde wieder superzart und hat WIRKLICH nach fisch geschmeckt. Das Aroma bleibt total erhalten!!!
    Das Gemüse schmeckt viel intensiver als normal gegart. Genial!

  • 13.05.10 - 18:03 Uhr

    von: Mabel2312

    768

    das projekt macht mir wieder großen spass,die dampfbeutel sind einfach super….ich möchte sie nicht mehr missen ;-)

  • 13.05.10 - 18:52 Uhr

    von: magulda

    769

    So, heute gabs Tilapiafilet an Kirschtomaten, dazu Spargel und Pellkartoffeln und eine Buttersoße. Also ein schönes Festtagsessen.

    Der Fisch: hab Pangasius genommen und ein paar Garnelen dazu, war sehr lecker, mir fast ein bißchen zu salzig mit dem Speck, die anderen fanden es grad gut. Die Tomaten waren ziemlich weich. Ich habe einen XL-Beutel genommen, der war aber anscheinend noch zu klein. Jedenfalls ist er in der Mikrowelle aufgegangen und hat ordentlich rumgesaut. Aber das wird wieder sauber, kein Problem.

    Ein Problem hatte ich wieder mit den Kartoffeln, die werden nicht richtig weich. Bzw. immer so unterschiedlich, die meisten sind weich, aber es hat immer ein paar harte dazwischen. Ich hab sie nach dem Pellen nochmal kräftig angebraten, dann gings. Außerdem lassen sie sich extrem schlecht pellen. Den Spargel hab ich eh in der Pfanne angebraten, den ess ich nicht so gerne gekocht. Aber ich werde ihn auch noch im Beutel probieren, der wird bestimmt gut.

    Also Kartoffelkochen muss ich noch lernen, evtl. reicht es auch, wenn ich einen größeren Beutel nehme? Allerdings ist die Zeitersparnis nicht sehr groß, wenn sie 15 Minuten oder länger in der Welle bleiben müssen. Für ein Menue sind mir auch die XL-Beutel zu klein. Ich glaube, ich werde die Beutel hauptsächlich für Beilagen, Gemüse etc. nutzen, da sind sie wirklich praktisch.

  • 13.05.10 - 20:17 Uhr

    von: sarbian

    770

    hab heute auch festgestellt das der Boden nicht schlecht wär. Spargel in Stangen 12 min bei 850w. Einfach super.Ich bin total begeistert.

  • 13.05.10 - 21:56 Uhr

    von: KoboldFan

    771

    Ich habe heute zum ersten Mal Fleisch (Hühnchenbrust) im Dampfgarbeutel ausprobiert. Das ist ja der Knaller! Tiefgekühltes Fleisch in den Beutel, Salbeiblätter, Salz, Pfeffer dazu und Zack nach 9 Minuten war das Fleisch lecker saftig und gut gewürzt. Ohne vollgespritzten Herd, einfach super! Kartoffeln gab es in der Zwischenzeit schon ein paar Mal, die standen bei mir sonst nie auf dem Speiseplan, da mir das zuviel Aufwand war und zu lange dauerte, aber als Pellkartoffel in die Mikro ist das ein echter Zugewinn. Bin nach wie vor begeistert. Das Einzige was mich stört, ist, dass nur ein Beutel zur Zeit in die Mikro passt. ich habs heute mit 2 BEuteln gleichzeitig probiert, aber erst drehte sich die Platte nicht, dann war ein Beutel ständig abgeknickt bzw das Ventil zugedrückt. Hat da jemand einen Tipp?

  • 14.05.10 - 12:45 Uhr

    von: jo253

    772

    Ich habe bis jetzt frisches Gemüse, wie Karotten, Zucchini, Paprika und auch Kartoffeln ausprobiert. Hat alles super geklappt. Unsere Kinder waren sehr begeistert von Popcorn. Selbstgemachte Germknödel aus frischem Hefeteig hab ich auch schon im Dampfgarbeutel gemacht. Hat nicht ganz so gut funktioniert (da der Hefeteig an dem Beutel kleben blieb, aufriss und die Füllung heraus lief) und hat auch nicht so geschmeckt. Ansonsten bin ich sehr begeistert von den Beuteln und dem schnellen Zubereiten von z.B. Gemüse.

  • 15.05.10 - 14:06 Uhr

    von: souljunkie

    773

    Ich konnte nun schon einige Erfahrung sammeln und wollte heut mal eben meinen Eindruck schildern: Das erste, was ich im Toppits Beutel gemacht habe, war ein Gemüsemix, an Stelle von Spargel zu Schnitzel und Kartoffeln. Da hab ich die Kartoffeln noch im Topf gemacht. Die nächsten Tage habe ich mich so durch die Rezepte und Möglichkeiten probiert. Ich habe für mich Folgendes festgestellt:
    1. Unsere Mikrowelle ist zu klein! 2. Unsere Mikrowelle ist zu alt! –> Da muss wohl zeitnah ne neue her!

    Hefeklöße:
    Der Beutel eignet sich hervorragend dafür. Gewünschte Anzahl unter fließend Wasser halten, um zu befeuchten. Dann ab in die Tüte und für 3-5 Min (je nach Anzahl) in die Mikrowelle. Danach sind die Klöße herrlich weich. Ich habe sie auch schon 2x direkt mit Vanillesoße in den Beutel gegeben. Auch das klappt super! Für Hefeklöße kann man den Beutel getrost mehrmals benutzen. Meiner bestand gestern das 7!!! Mal und ich bin überzeugt, dass er auch 10 Versuche übersteht.

    Gemüse:
    Ob Zucchini, Brokkoli, Blumenkohl, Karotten oder alles zusammen – kein Problem. Auf dem Beutel steht ja, Gemüse am besten tropfnass in den Beutel geben. Gut, nur wieviel ist tropfnass? Reicht es, das Gemüse einfach abzuwaschen oder sollte man einige Milliliter Wasser zufügen? Ich hab mich für die letztere Variante entschieden, demenstprechend lief dann Flüssigkeit aus. War wohl dann doch zu viel. Mittlerweile hab ich den Bogen recht gut raus. Ach so: je mehr Wasser man drin hat, umso eher leidet der Verschluss …

    Rezepte aus dem Rezeptheft:
    Klappen anstandslos, jedoch lief mir auch hier nach Vorgabe etwas Kokosmilch aus. Habe das Gericht vervierfacht, weil ich es für 4 Personen zurbereitet habe. Vielleicht lag es ja daran.

    Spargel:
    Ich bleib doch lieber beim Topf. Grund: Spargel bereite ich im Zuckerwasser zu und wenn ich ihn im Beutel mache, nimmt der Spargel den Zucker nicht wirklich an und schmeckt bitterer als im Topf zubereitet. Vielleicht hat aber jemand noch einen Tipp!

    Kartoffeln:
    Klappen gut, hohe Zeitersparnis. Habe sie geviertelt und dann für 5 Minuten in die Mikrowelle gepackt. Musste aber noch einmal kurz nachgaren. Klappt aber recht gut und der Vorteil ist, dass das lästige Topfabwaschen erspart bleibt.

    Fazit:
    * empfehlenswert, aber wohl eher was für kleinere Familien bzw. Singles.
    * variiert man in der Menge, muss man mit den Garzeiten jonglieren

  • 17.05.10 - 11:40 Uhr

    von: Pruefer

    774

    Mein erstes Projekt…
    …und nu der Kommentar.
    War zu Beginn schon sehr skeptisch eingestellt und habe mich über die Rezeptvorschläge
    an da Garen mit den Beuteln ran getastet.
    War schon sehr interessant komplette Gerichte in einem Beutel zu machen.
    Ich finde es nur sehr schwer Zutaten mit unterschiedlichen Garzeiten in einem Beutel unterzubringen. …und dies Befürchtung hat sich des oft bestätigt.
    Bei uns in der Küche wird dieser Beutel nur noch zum garen einzelner Zutaten verwendet.
    Wir sind a
    Absolute Fischliebhaber und in den Beuteln funktioniert das 1a.
    Jede Fisch Top gegart.
    Einzel-Gemüsezubereitung ist ein Traum. Der Brokkoli oder Blumenkohl einfach mal so auf die Schnelle (wahre Zeitersparnis) und schmeckt auch noch super.
    Unsere Mikrowellenbenutzung ist in den letzten Wochen stark angestiegen.
    Die Mikrowelle wird bei der Zubereitung gewisser Gerichte im Beutel auch weiterhin in unserem Haushalt eine gehobene Rolle spielen.

    Grüße aus Berlin

  • 19.05.10 - 08:09 Uhr

    von: Mama74

    775

    So , die Beutel habe ich jetzt fleißig im Gebrauch, aber das mit dem wieder verwenden ist so eine Sache! Bei Kartoffeln nicht so das große Problem, aber schon der Broccolie hinterläßt seine eigene Duftmarke im Beutel. Trotz spülen stapeln sich da schon mehrere Beutel zum auslüften auf meiner Arbeitsplatte. Naja! das könnte ganz schön ins Geld gehen, wenn man für jedes Gericht neue Beutel braucht.

    Ansonsten ist die Methode der Dampfgarbeutel eine prima Sache, vor allem wenn es schnell gehen soll! Die Familie ist glücklich über knackiges Gemüse.

  • 19.05.10 - 10:37 Uhr

    von: eieroma53

    776

    Heute war meine Tochter bei uns zu Besuch.Da sie absolut kein Fleisch mag habe ich ihr die Dampfgarbeutel gezeigt.Natürlich wollte sie etwas Gemüse gleich ausprobieren.Karotten,Blumenkohl,Spargel,Brokkoli und ein paar Kartoffeln in den Beutel und ab in die Mikrowelle.Sie war sehr erstaunt wie schnell unser gemüse fertig war.und super geschmeckt hat es auch.Einen Beutel hat sie gleich mitgenommen.Da sie den ganzen Tag arbeitet und sehr spät nach Hause kommt,ist das mit den Garbeuteln eine feine Sache.da weiß ich das sie auch Vitamine zu sich nimmt.Besser wie fastfoot Gerichte. Gruss Eieroma

  • 19.05.10 - 10:40 Uhr

    von: ogally2

    777

    Die Benutzung der Beutel ist nun fast täglich. Das Gemüse ist köstlich und vor allem wird viel Zeit gespart. Ich habe nun auch mehrmals Rezepte aus der Datenbank ausprobiert und meine Familie ist begeistert.
    Das ist eine prima Sache!

  • 19.05.10 - 20:58 Uhr

    von: testlady

    778

    Hallo, habe sofort die Beutel ausprobiert, also Spargel wird super, kleingeschnittene Kartoffeln sind in vier Minuten gar, daß ist zwar spitze aber leider haben sie uns überhaupt nicht geschmeckt, waren außen rum irgendwie gummihaft. Als nächstes will ich es mal mit Hänchenbrust probieren

  • 19.05.10 - 21:02 Uhr

    von: Katermacy

    779

    ich finde die beutel sehr praktisch.wo ich noch üben muss,ist das würzen.das erste gemüse konnte ich entsorgen.hab aber noch nicht aufgegeben.beim zweiten mal klappte es besser.kartoffeln sind auch gelungen.ist nur schade das man nicht ein ganzes gericht machen kann.

  • 19.05.10 - 21:07 Uhr

    von: sourismaus

    780

    Hallo ihr lieben, ich hab gerade eine Mail bekommen, dass ich immernoch nicht die Startumfrage gemacht hab, aber die hab ich gemacht und sie wird mir auch nichtmehr bei mytrnd angezeigt. Was soll ich nun tun?

  • 19.05.10 - 21:09 Uhr

    von: Keerlke

    781

    Geht mir gerade genauso, wäre schön, wenn Ihr das schnell klären könntet

  • 19.05.10 - 22:07 Uhr

    von: NBPaul

    782

    Hallo, liebe Testergemeinde, bin jetzt aus dem Urlaub zurück und werde am Wochenende auch endlich selbst testen können, nachdem mir Kollegen und Freunde schon begeistert berichtet haben, dass sie gut mit den Dampfgarbeuteln zurecht kamen. Eine Kollegin berichtete mir, als ich ihr eigentlich etwas dazu erzählen wollte, dass sie schon seit längerer Zeit die Dampfgarbeutel zum Zubereiten von Babynahrung nutzt. Sie ist echt überzeugt von den Vorteilen, weil alles schnell geht, gesund und schonend zubereitet wird.
    Liebe Grüße und bis bald aus NB

  • 19.05.10 - 23:43 Uhr

    von: cj2454

    783

    Habe heute Besuch bekommen und denen mal den Dampf-Gar-Beutel vorgeführt. Habe Hänchenbrust mit Gemüse gemacht, das Rezept von Euch ist super lecker. Alle waren begeistert und bekamen einen DampfGar-Beutel mit :D :)

  • 20.05.10 - 07:21 Uhr

    von: hedde

    784

    Hi,
    war für ein paar Tage krank. Man war ich froh das ich die Dampf-Gar-Beutel hatte. So konnte ich schnell ein schmackhaftes Essen zubereiten, obwohl ich mich sehr miese fühlte.

  • 20.05.10 - 10:09 Uhr

    von: katharina_rotaermel

    785

    Habe als erstes ein Fischfilet (Rotbarsch) probiert- da es aber gefrohren war, ist es in der Mitte etwas roh geblieben. Daher sollte man es vorher aufrauen, denke ich um die Minuten einhalten zu können aus dem Heft.
    Dann wollte ich eine große Pellkartoffel machen. Zuerst ist sie nicht ganz durch geworden, das lag aber daran, dass ich nicht die richtige Wattzahl von der Mikrowelle hatte (hehe) danach war die Kartoffel aber sehr lecker – habe ich dann abends gleich meinem Freund demonstriert und ihm hats auch geschmeckt. Dass die Schale etwas schrumpelig und blätterig war ist mir aber auch aufgefallen.
    DAnn habe ich Brokolli, Zuccini und Radieschen in den Beutel getan – die Radieschen sind etwas hell geworden aber der Brokolli und die Zuccini (natürlich in Stücken) waren sehr lecker.
    Jedoch ist mir aufgefallen, dass man kein ganzes Gericht damit zubereiten kann, da man die Beutel einzeln in die Mikrowelle tun muss und mein Fischfilet war leider bereits kalt als das Gemüse fertig war.
    Naja als nächstes werde ich es mal mit Obst probieren :)
    Bin schon sehr gespannt.

  • 20.05.10 - 10:22 Uhr

    von: Nise22

    786

    So ich habe es nun auch geschafft die Beutel zu testen. Habe sie spontan ausprobiert als ich Besuch bekam.
    Das Ergebnis war zweigeteilt.
    Für Gemüse (z.B. Rosenkohl / Blumekohl) sind die Beutel toll. Das Gemüse war knackig und excellent im Geschmack.
    Für Fleisch / Fisch und Kartofflen kann ich den Beutel bisher nicht empfehlen. Es schmeckte alles sehr “gummihaft” und fad. Das Fleisch war zwar zart und durch aber überhaupt nicht knusprig, musste noch ordentlich nachbraten :-( Die Kartoffeln waren teilweise hart und nicht ganz durch und der Rest schrumpelig.
    Die Beutel sind sehr klein, selbst die XXL – Beutel. Für 1 – 2 Personen optimal aber für eine Familie bzw. mehrere Personen nicht geeignet. Toll sind aber die Rezeptideen die aufgedruckt sind. Und was auch super ist: Der lästige Abwasch von Töpfen und Geschirr fällt weg! :-) Das ist sehr zeit- und arbeitssparend. Und natürlich gut für die Stromrechnung ;-) Mit dem würzen muss ich noch ein wenig üben aber sonst werde ich weiterhin testen :-)

  • 20.05.10 - 11:14 Uhr

    von: Snasty

    787

    Für zwei Personen ist der kleine Beutel bissl zu kleine, aber für eine Person ist es PERFEKT! Während der Mittagspause immer was heißes und leckes zu essen ist echt ein Traum!! Werde mir das immer wieder kaufen!

  • 20.05.10 - 13:08 Uhr

    von: piotrek78

    788

    wir haben zuerst, wie sehr viele andere wohl auch, mit Kartoffeln angefangen. Abends haben wir mal noch ein bißchen Gemüse versucht was auch alles sehr gut geklappt hat und sehr lecker war. Ich denke mal das wir die Beutelchen nun öfter benutzen werden. Am Wochenende wollen wir grillen, da werde ich mir noch was leckeres für unsere Gäste einfallen lassen.

  • 20.05.10 - 13:23 Uhr

    von: Nuala

    789

    Ich habe auch eine Mail bekommen, dass ich die Startumfrage noch nicht
    beantwortet habe. Dies ist bereits am 11.5.10 geschehen.

  • 20.05.10 - 13:27 Uhr

    von: Arite78

    790

    Hallo
    also ich bin auc hbegeistert, da ích voll berufstat´tig und alleinerziehend bin, belibt nicht viel Zeit zum kochen, Aber Hunger is abends schon ziemlich gross. Und mit den Beutel ist ruckzuck ne kleine Mahlzeit fertig. ODer einfach nur paar Kartoffeln vorbreiten und dann ab in dei Pfanne damit. SUPER!!!

  • 20.05.10 - 14:05 Uhr

    von: pepsine

    791

    Hallo,
    Also am allerbesten finde ich echt,wie schnell man im Dampfgarbeutel Kartoffeln zubereiten kann..
    Echt der Wahnsinn,wenn man nicht viel Zeit hat.
    Und sie schmecken super.
    Ich kann Die Dampfgarbeutel nur weiter empfehlen und werde es auch tun.

  • 20.05.10 - 17:23 Uhr

    von: MisterDax

    792

    Ich habe schon allerhand ausprobiert, Kartoffeln gehen wirklich schnell und Gemüse, Spargen einfach super. Bin begeistert davon.

  • 20.05.10 - 18:11 Uhr

    von: Zwilling01

    793

    Beim 1. mal hatte ich Kartoffeln gegart, das ging gut und die Kartoffeln waren lecker. Danach probierte ich Hähnchenbrust. Das Fleisch hat mir überhaupt nicht gefallen. Vielleicht habe ich auch zu lange gegart. Aber Fleisch werde ich nicht mehr darin zubereiten. Dann ging es weiter mit frischem Gemüse, alles mögliche, kleinschneiden viel Kräuter dazu und einige Butterflocken. Alles in den Toppitsbeutel und ab in die Mikrowelle. Das war ein Genuss. Den Lachs haben wir auch im Toppitsbeutel gegart, leicht gewürzt mit einem Spritzer Zitrone und dann ab in die Mikrowelle. Ein Genuss kann ich nur sagen.

  • 20.05.10 - 18:17 Uhr

    von: Sanifee

    794

    Hallo,
    habe bisher Gemüse und Fisch in den Dampfgarbeuteln ausprobiert, es hat super geklappt, das Gemüse ist superlecker und hat den richtigen Biss. Lecker war es auch mit Butterflöckchen und etwas Fondor weiß nicht ob das jeder kennt), wobei das tolle an den Dampfgarbeuteln ja ist, dass man Fett sparen kann, ich hab es trotzdem mit Butter getestet, LECKER!

  • 20.05.10 - 18:29 Uhr

    von: dannyplus

    795

    habe heute kleinekindenahrung gemacht (mein sohn 11 monate)
    habe lecker kartoffeln,Rosenkohl und putenbrust streifen gemacht… der kleine mann hat so schnell sein teller leer gegessen wie schon lange nicht mehr…. also für kindernahrung ist das auch eine sehr gute idde… =) :)

  • 20.05.10 - 21:16 Uhr

    von: Tequila5

    796

    also mittlerweile habe ich es auch geschafft fleisch unbd Fisch zu testen YIPPIE ist das genial hatte letztens so einen Hipper auf Geschnetzeltes…Fleisch in Streifen rein,Salz,Peffer und Sahne und dann in die mikiwelle und nach 6 minuten war es fertig…Und die ganze Family war Happy.

  • 20.05.10 - 21:19 Uhr

    von: 25yve73

    797

    Also irgendwie werden unsere Dampfgarbeutel gar nicht mehr trocken vom Auswaschen! Sie sind gleich wieder in Betrieb!
    Ich könnte mich totfressen daran! und dabei wollte ich doch abnehmen! Aber kohmischer Weise geht das trotzdem!
    Am liebsten esse ich Gemüse mit etwas Gewürzen – hmmm… lecker!!!!

  • 20.05.10 - 21:43 Uhr

    von: homa77

    798

    Ich wollte erst mal was richtig stellen,ich hatte schon mitgeteilt ,das mir das essen aus dem Garbeutel nicht zusagt.Das Gemüse mag ja noch gehen aber ,aber Fleisch nein danke.Meine Begeisterung hält sich in Grenzen,meinen Freunden hat es auch nicht gefallen.Wir bleiben bei unserer Altdeutschen Kochkunst schmeckt uns viel besser.

  • 20.05.10 - 22:34 Uhr

    von: Timpe

    799

    Ich habe verschiedene Sachen ausprobiert, es geht super schnell und schmeckt uns gut, finde allerdings die Beutel für einen größeren Hushalt zu klein.

  • 20.05.10 - 22:48 Uhr

    von: gjeppi

    800

    So, nachdem die Beutel bei uns schon seit längerem in Gebrauch sind ( fast immer mit Gemüse) habe ich mir gedacht: ich versuch mal was Neues. Ich hatte gerade frischen Rhababer bekommen, also das Zeug mal kleingeschippelt und rein in den Beutel. Naja, ich muß sagen, der Rhababer war fertig, aber meine Mikrowelle mußte ich erst einmal gründlich putzen. Die Rhababerfasern hatten sich durch die Ventile gearbeitet und sich dank Drehteller in der gesamten Mikro verteilt. War also nicht so die tolle Idee. Für solche Aktionen bräuchte man einen Stehbeutel :)

  • 21.05.10 - 08:21 Uhr

    von: 24Elisa1915

    801

    Also mein Fazit ist, Gemüse ja – Fleisch nein. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich künftig diese Beutel kaufen werde. Pell-Kartoffeln bekomme ich nicht gut hin. Das Gemüse, vor allem Porree wird sehr gut. Aber ich hbe doch Bedenken was das Plastik betrifft. Der Beutel verändert sich und wird nach dem ersten Garprozess fester und etwas starrer. Ich hoffe dass keine gesundheitliche Probleme durch das Plastik ausgelöst werden???!

  • 21.05.10 - 08:24 Uhr

    von: diamond1784

    802

    Hallo,

    ich bin leider auch etwas enttäuscht von den Beuteln.
    Als erstes habe ich die Beutel mit Schweinefleisch ausprobiert. Ich habe vorsichtshalber die Zeit für 850Watt eingestellt, weil ich nicht genau weis, wieviel watt die mikrowelle hat.
    Als erstes waren die Beutel viel zu groß für meine Mikrowelle – die haben sich auf dem Teller gar nicht mehr gedreht.
    Dann habe ich das Schweinefleisch schon vor Ablauf der Zeit ausgemacht, um mal nachzuschauen. Das Fleisch war völlig zusammengeschnorrt und ungenießbar.
    Der zweite Versuch war mit Kartoffeln – die habe ich schon nach der Hälfte der Zeit ausgemacht und die waren zwar genießbar, aber leider auch irgendwie zäh/von komischer Konsistenz.
    Naja, ich werde es weiter versuchen.

  • 25.05.10 - 22:08 Uhr

    von: sorri6

    803

    Hallo ihr lieben, ich hab gerade eine Mail bekommen, dass ich immernoch nicht die Startumfrage gemacht hab, aber die hab ich gemacht und sie wird mir auch nichtmehr bei mytrnd angezeigt. Was soll ich nun tun?
    und wo sind die wombis?????

    mfg.sorri6

  • 29.05.10 - 18:43 Uhr

    von: neoisa29

    804

    Ich liebe Pellkartoffeln mit Quark und habe deshalb heute Kartoffeln (kleine) nach Vorschrift auf der Packung gemacht: 5 Minuten bei 600 Watt. Der Beutel war nicht voll. Leider wurden sie nicht so wie erwartet. Die Konsistenz war im Randbereich zwar gar , aber merkwürdig matschig-glasig und im Kern waren die Kartoffeln noch fast roh. Hat jemand Tips? Vielleicht muss man spezielle Kartoffelsorten ausprobieren…Nach den anderen Einträgen zu urteilen, haben auch andere Probleme mit Kartoffeln…

  • 30.05.10 - 02:22 Uhr

    von: magulda

    805

    Ja mit den Kartoffeln habe ich auch immer noch Probleme. Vielleicht mach ich zuviele, aber das darf doch nichts ausmachen. Ich nehm immer festkochende und eher kleinere. Aber die waren noch nie gleichmäßig durch.

  • 04.06.10 - 17:42 Uhr

    von: Heidi.Heidi

    806

    Mittlerweile ist das Projekt ja einige Wochen alt, und ich kann mich vor immer neuen und positiven Rückmeldungen meiner Mittester nicht retten, mein Telefon steht nicht mehr still!
    Die vielen ahs und ohs ergeben in der Kurzfassung dieses Statement:
    “das Kochen macht jetzt noch mehr Spaß, in der Mikrowelle
    gedampfte Gerichte schmecken auf einmal viel besser als
    das “alte” Mikrowellenessen, die Küche bleibt erfreulich
    sauber und es gibt jetzt viel mehr Freizeit (das Essen ist
    schneller fertig und mit Aufräumen und saubermachen ist
    man längst nicht mehr so lange beschäftigt).
    Schlüsselkinder bekommen jetzt frisches Essen (brauchen
    sich vorbereitet Dampf-Gar-Beutel nur noch in der
    Mikrowelle fertig machen und haben ein frisches gesundes
    Essen). Die Mittagspause reicht aus, um sich etwas
    frisches zu kochen. Kochmuffel werden auf ein Mal
    kreativ.”

  • 05.06.10 - 12:48 Uhr

    von: magulda

    807

    Inzwischen habe ich alle Gemüsesorten mehrfach im Beutel zubereitet, funktioniert prima, bin sehr zufrieden. Aber ein ganzes Gericht – dafür essen wir anscheindend zuviel!

    Aus meinem Bekanntenkreis bekomme ich ein ähnliches Feedback. Die, die kleine Kinder zu versorgen haben, oder die, die sich mittags im Büro ein kleines Essen zubereiten wollen, überhaupt Singles, sind begeistert und werden wohl auch in Zukunft mit den Beuteln arbeiten. Die mit Familie machen gerne diverse Beilagen in der Mikrowelle im Beutel, das Hauptgericht aber meistens doch auf dem Herd.

Seiten: « 17 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Zeige alle